AGW - Hydrogeology

Externe Masterarbeit mit Ingenieurbüro: Strategieplanung 2025: Identifizierung eines neuen Gewinnungsgebietes für einen Wasserversorger, Marktheidenfeld

Ein Wasserversorger betreibt derzeit für die Trinkwasserversorgung eines größeren Zweckverbandes sechs Tiefbrunnen in zwei unterschiedlichen Gewinnungsgebieten. Zur längerfristigen Sicherstellung der Versorgungssicherheit ist geplant, ein neues, drittes Gewinnungsgebiet mit weiteren Brunnen zu erschließen oder neue Ansatzpunkte für Brunnen mit Anschluss an eines der bestehenden Gewinnungsgebiete zu identifizieren.

 

Mit dieser Masterarbeit sollen die vorhandenen geologischen und hydrogeologischen Daten der bereits genutzten Gewinnungsgebiete fachlich bewertet werden. Für einen festgelegten großräumigeren Umgriff sollen mittels weiterer Geodaten und Angaben zu konkurrierenden Nutzungen (Ausweisung von Baugebieten, Altlastenverdachtsflächen, Industrielle Nutzungen etc.) neue Standorte für mögliche Versuchsbohrungen für eine Grundwasserneuerschließung in einem dritten Gewinnungsgebiet oder im Anschluss an die genutzten Gebiete erarbeitet werden.

 

Im Rahmen der Masterarbeit soll zunächst eine weitere Datenrecherche zu Archivdaten sowie Daten aus dem Geoinformationssystem des Landesamtes für Umwelt sowie aus möglichen weiteren Quellen erfolgen. Die in ein bereits bestehendes GIS-System eingepflegten Daten sind zu sichten und zu ergänzen.

 

Die Datenerhebung und Plausibilisierung wird durch Geländetermine vor Ort ergänzt. Eigene Messungen oder Datenerhebungen sind nicht auszuführen. Die Bearbeitung erfolgt in enger Abstimmung mit dem Wasserversorger. Dies umfasst insbesondere die Vorstellung von Projektzwischenständen.

 

Ziel der Arbeit ist die Vorstellung eines fertigen Konzeptes für die Grundwasserneuerschließung in einem neuen Gewinnungsgebiet oder mit dem Anschluss an die bereits genutzten Gebiete.

Im Einzelnen beinhaltet die Masterarbeit folgende Arbeitsschritte:

  • Sichtung von bereits im GIS eingearbeiteten Daten mit Bewertung der Datenqualität
  • Sichtung und Recherche zu weiteren Fachdaten (Archiv GMP, Geodaten LfU etc.)
  • Einarbeitung in GIS-System
  • Begehungen im Projektgebiet und Abstimmungen mit dem Wasserversorger
  • Ausführliche Bewertung von möglichen konkurrierenden Nutzungen
  • Analyse der Daten und Auswertungen für neues Gewinnungsgebiet
  • Planung von möglichen Versuchsbohrungen mit prognostischen Bohrprofilen