Abteilung Hydrogeologie

FH-DGGV – Fortbildung
Tracermethoden in der Hydrogeologie
Grundlagen und Innovationen

Online-Kurs am 15. Oktober 2020

Flyer (PDF)

 

Veranstalter

Fachsektion Hydrogeologie e.V. in der DGGV e.V.
und Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

 

Zur Veranstaltung

Markierungs- oder Tracerversuche gehören zu den beweiskräftigsten Methoden in der Hydrogeologie und zählen daher nicht nur in der Forschung, sondern auch für angewandte Fragestellungen zu den wichtigsten Werkzeugen. Durch Markierungsversuche können unterirdische Verbindungen eindeutig nachgewiesen werden. Darüber hinaus können Strömungs- und Transportparameter, wie Fließgeschwindigkeiten, Verweilzeiten und Dispersion, quantitativ bestimmt verwendet werden. Lösliche Fluoreszenztracer sind nach wie vor die wichtigsten Markierungsstoffe. Für bestimme Fragestellungen sind aber auch Partikeltracer interessant, beispielsweise wenn es um den Transport und das Verhalten von pathogenen Mikroorganismen im Grundwasser geht. Markierungsversuche in Bohrlöchern können zur horizontspezifischen hydraulischen Charakterisierung des Grundwasserleiters verwendet werden, alternativ oder ergänzend zum geophysikalischen Bohrloch-Logging. Dieser Fortbildungskurs vermittelt Grundlagen und präsentiert Innovationen der hydrogeologischen Markierungstechnik – von der Versuchsvorbereitung über die Analytik und quantitative Auswertung bzw. Modellierung mit relevanter Software bis hin zu konkreten Anwendungsbeispielen aus der Praxis.

Unterlagen

Die Unterlagen befinden sich im geschützten Bereich.

Programm

Donnerstag, 15. Oktober 2020

09:00
Einführung, Grundbegriffe, Markierungsstoffe und Analysenmethoden

Nico Goldscheider

- Grundbegriffe und Definitionen

- Typen von Markierungsstoffen

- Einführung in die Fluoreszenzanalytik

10:00 Pause

10:15
Praktische Durchführung von Markierungsversuchen

Nico Goldscheider

- Auswahl von Probennahmestellen und Eingabemengen

- Durchführung der Eingabe

- Probennahme- und Monitoring-Methoden

- Praxisbeispiele

11:15
Labor- und Feldgeräte
Nadine Göppert

- Filterfluorimeter

- Spektralfluorimeter

- EEM-Spektralfluorimeter (Aqualog)

- Durchfluss- und Bohrlochfluorimeter

- Aktivkohleanalytik

12:00 Mittagspause

13:00
Auswertung und Interpretation von Markierungsversuchen
Nico Goldscheider

- Grundlagen des Stofftransports

- Verweilzeiten und Fließgeschwindigkeiten

- Berechnung und Interpretation des Wiedererhalts

- Praxisbeispiele

14:30 Pause

14:45
Bohrloch-Methoden
Nadine Göppert

- Methodenüberblick

- Theoretische Grundlagen

- Praxisbeispiele

15:30 Pause

16:00
Rechnerübungen mit CXTFIT
Nico Goldscheider und Nadine Göppert

- Einführung in CXTFIT

- direkte Probleme

- inverse Probleme

17:30 Ende des Online-Kurses